Ganzheitliche Stimmtherapie

Beeinträchtigungen der Sprechstimme äußern sich in Klangveränderungen, z. B. in ständiger oder immer wiederkehrender Heiserkeit, in Missempfindungen und Anstrengungsgefühlen beim Sprechen oder gar als Ausfall der Stimme in belastenden Situationen.

Die Ursache hierfür ist häufig funktioneller Art. Daneben können organische Veränderungen an den Stimmlippen vorliegen. Oft sind auch psychische Belastungen Auslöser für eine Stimmstörung.

Unsere Stimmtherapie beginnt im Anschluss an eine HNO-ärztliche oder phoniatrische Untersuchung mit einer eingehenden Anamnese und Diagnostik sowie ausführlicher Information und Beratung des Patienten.

In die anschließende Behandlung werden sämtliche am Sprechen beteiligten Funktionen wie gesamtkörperliche Spannungslage (Tonus), Atmung, Stimmgebung, Resonanz und Artikulation einbezogen. Der Patient lernt sein aktuelles Sprechverhalten genau wahrzunehmen und seine stimmlichen Möglichkeiten im Sinne von verbesserter Ökonomie und höherer Leistungsfähigkeit zu nutzen. Dabei wird stets die emotionale Bedeutung stimmlicher Kommunikation berücksichtigt und die Umsetzung der Therapieinhalte im Alltag sorgfältig begleitet.

Eine effektive Stimmtherapie benötigt manchmal nur wenige Behandlungen, in der Regel dauert sie sechs bis neun Monate. Rechtzeitig begonnen kann sie Folgeschäden verhindern oder sogar operative Eingriffe überflüssig machen.